Zu Gast in Saalfeld

Freizeitangebote und Sehenswertes in Saalfeld und Umgebung

wochenendkurztrip

Saalfeld zählt zu den ältesten Städten Thüringens. Bei einem Streifzug kann man noch heute zahlreiche historische Bauwerke aus ihrer über 1100jährigen Geschichte besichtigen. Sie verleihen der Stadt ihr mittelalterliches Flair und gaben ihr den Beinamen „Steinerne Chronik Thüringens“.

Der historische Stadtkern ist geprägt von dem Renaissance-Rathaus, alten Patrizierhäusern und St. Johannes, einer der größten Hallenkirchen Thüringens. In den Kreuzgängen und Gewölben des ehemaligen Franziskanerklosters befindet sich heute das Stadtmuseum mit einer umfangreichen kunst- und kulturgeschichtlichen Sammlung.

Auch die vier Stadttore sind steinerne Zeugen des ausgedehnten Handelsverkehrs der mittelalterlichen Stadt.

Märchendom in den Feengrotten in Saalfeld an der Saale

Die Saalfelder Feengrotten  stehen im Guinness-Buch der Rekorde, weil die Natur sie zu den farbenreichsten ihrer Art auf der ganzen Welt werden ließ. Sie gehören zu den bekanntesten Touristenattraktionen Thüringens und sind zugleich ein eindrucksvolles Zeugnis mittelalterlichen Bergbaus.

Um dies alles zu entdecken, können die Besucher zwischen unterschiedlichen Möglichkeiten wählen: auf einem Stadtrundgang unter sachkundiger Führung, auf einer nächtlichen Zeitreise ins Mittelalter in Gesellschaft von Stadtgarde und Marktweibern oder gar mit Pferd und Wagen auf einer unterhaltsamen Adelspartie durch die herzogliche Residenzstadt.